DUNKES - alles vom Feinsten

  • Pressen-Stabilität
  • Hohe Verfügbarkeit der Pressen
  • Kernkompetenzen im Pressenbau
  • Zuverlässige und robuste Pressentechnologie

4-Säulen-Stanzpresse (HS 4)

Die DUNKES Stanz- und Ziehpressen werden auf die jeweiligen Anforderungen unserer Kunden als Einständer, Rahmen- oder Säulenbauweise konzipiert und geliefert. Die Auslegung der Gestelle mittels Finite-Elemente-Berechnung ist Grundlage für eine verwindungssteife Stahl-Schweiß-Konstruktion.

Die Integration einer hydraulischen Schnittschlagdämpfung im Zylindersystem oder auf dem Pressentisch wirkt sich werkzeug- und gestellschonend aus.

Außermittige Kräfte können weitestgehend zum einen durch überlange Flachführungen und über eine hydraulische Parallelhaltung in Verbindung mit den Schnittschlagdämpfungselementen ausgeglichen werden.

Sämtliche Varianten werden mit den unterschiedlichsten Steuerungen und Werkzeugspannungen ausgestattet. Je nach Aufgabenstellung, bezogen auf die erforderliche Werkzeugauslegung und Bauteilegeometrie, werden verschiedene Führungsvarianten wie z.B. 8fach/6fach Flach- oder Säulenführungen eingesetzt. Prinzipiell ist jede Flachführung einzeln einstellbar und somit nachjustierbar.

Die abgebildeten Pressenarten und Systeme zeigen Ihnen einen kleinen Ausschnitt aus diesem Produktbereich. Durch die hohen Anforderungen des Marktes an unsere Kunden ist ein bedeutender Aspekt, daß Dunkes kombinierte Technologien, d.h. Stanzen und Ziehen, in einer Anlage anbieten kann.

Jede Presse wird speziell auf Ihre Bedürfnisse gefertigt. Optionen wie verfahrbares Ziehkissen, Pressengestell nach hinten offen, aktives und passives Ziehen, sind jederzeit möglich.

Bitte wählen Sie
Standarausführung

  • Sicherheits-Zweihandsteuerung gem. UVV
  • Ölrücklauffilter mit Anzeige
  • Betriebsstundenzähler, Hubzähler
  • Stößelrückhub über Druck-Zeit-Umschaltung. Die Haltekraft des Stößels kann unter Druck zwischen 0,1 und 9,9 Sek. gewählt werden
  • Preßkraft stufenlos einstellbar (ca. 10 - 100 %)

Zubehör

  • Lichtschranken-Steuerung mit Ein- und Zweitakt sowie Schutzschranke
  • Zweihandsteuerung umschaltbar auf feinfühlige Handhebelsteuerung (Joystick)
  • mech. Hubbegrenzung des Pressenstössels, motorisch verstellbar
  • hydraulische Werkzeugspannung
  • Ölbehälter mit Aggregat und Hydraulik-Steuerung separat neben der Presse beigestellt
  • Stößelplatte
  • Spannschloß für Zapfenspannung in der Stößelplatte
  • Führung der Stößelplatte in den Rundsäulen der Presse
  • Ölkühler
  • Ölwanne als Ölleckagewanne unter dem Pressengestell montiert