DUNKES - alles vom Feinsten

  • Pressen-Stabilität
  • Hohe Verfügbarkeit der Pressen
  • Kernkompetenzen im Pressenbau
  • Zuverlässige und robuste Pressentechnologie

Hydraulische automatische Richtpresse (HRA)

Für die gesamte Richttechnologie von Rund-, Flach- und Profilmaterial hat DUNKES eine spezielle Lösung.

Ganz gleich, ob es sich um das Richten von einfachen Rundteilen oder um komplexe Profile handelt, die gleichfalls noch torsioniert werden müssen. Standardmäßig werden die Richtpressen als handhebelgesteuerte, halb- oder vollautomatisch arbeitende Anlagen geliefert. Mit Hilfe der DUNKES-Richttechnologie lassen sich die gesteigerten Qualitätsansprüche in Bezug auf Rundlaufgenauigkeit, Geradheit und Verdrehung wesentlich erhöhen.

Die Anlagen werden nach ergonomischen Gesichtspunkten aufgebaut und stellen somit eine verbesserte Arbeitsmethodik und richtungweisende Lösung dar. Bei größeren Richtkräften wird eine servogeregelte Steuerung für die Stößelachse, in Verbindung mit einem Handhebel (Joystick) aufgrund der besseren Handhabung und Ergonomie, eingesetzt. Durch die Servolageregelung werden exakte Positioniergenauigkeiten erreicht.

Bitte wählen Sie
Beschreibung

  • Ausgelegt zum Richten von Wellen / Achsen (bzw. ähnliche Teile) mit Spitzen- oder Rollenaufnahme.
    Die Maschine ist variabel und kann aus den technischen Daten der Standard DUNKES - Richtpressen "HR" entnommen werden.
    Die Spitzenaufnahme zum Spannen der Teile wird entsprechend dem Werkstückgewicht pneumatisch oder hydraulisch vorgenommen.
    Die Steuerung der automatischen Richtpresse ist frei programmierbar.
    Der Aufbau der halbautomatischen Richtpresse auf der Basis der Standard- Baureihe "HR" gewährleistet ein ausgereiftes Produkt auf der Basis des langjährigen DUNKES- Know How sowie eine hohe Ausfallsicherheit und Wartungsfreundlichkeit.
    Das Be- und Entladen kann manuell oder automatisch efolgen.
    Der Preis für die jeweilig kundenspezifisch ausgelegte halbautomatische Richtpresse erfolgt auf Anfrage.

Ausführung

  • der Pressentisch ist in der Breite so ausgeführt, daß das längste Bauteil von links nach rechts verfahren kann
  • die Spitzenaufnahme kann stufenlos im Abstand verstellt werden (Maximaler Abstand kundenspezifisch ausgelegt) und kann über einen Wagen über die Teilelänge verfahren werden
  • an dem Wagen sind 2 Richtstützen montiert, welche manuell im Achsenabstand verstellt werden können
  • das zu richtende zentrierte Teil wird mit der rechten Spitze automatisch gespannt
  • die linke Spitze ist mit einem elektrischen Drehantrieb ausgerüstet unter den Spitzen rechts und links sind höhenverstellbare Prismen für das Einlegen und das Entnehmen der Teile vorgesehen
  • die Spitzenaufnahmen sind federnd gelagert, damit sich das Teil beim Richtvorgang auf den Richtstützen abstützen kann und beim Meßvorgang eine definierte Lage hat
  • zentrisch unter dem Richtstempel am Wagen ist eine elektronische Weg-Meß-einrichtung montiert
  • zusätzlich ist für die optische Überwachung eine mechanische Meßuhr angebracht
  • das Verfahren des Teiles zu mehreren Meßstellen kann automatisch oder manuell ausgeführt werden (weitere Richtstützen u. Meßfühler erforderlich)
  • an der linken Seite des Ständers ist das Bedienpult der Steuerung mit Tastatur vorgesehen
  • komplette Abdeckung des Arbeitsbereichs mit Schiebetür, elektr. überwacht
  • Ölrücklauffilter mit Anzeige
  • Betriebsstundenzähler
  • die Preßkraft ist stufenlos einstellbar (ca. 10 - 100%)
  • der Antrieb erfolgt über eine leistungsgesteuerte Axialkolbenpumpe