DUNKES – Erfahrung, auf die ich mich
verlassen kann

  • Pressenstabilität
  • Hohe Verfügbarkeit der Pressen
  • Kernkompetenzen im Pressenbau
  • Zuverlässige und robuste Pressentechnologie

Lohnrichten - wirtschaftlich, schnell und bis 0,02mm genau

„Wir richten`s ihnen wieder“
Richtcenter für alle Anforderungen

Das berühmte Rad am Getriebe, das alles am Laufen hält und komplexe Produktionsprozesse erst ermöglicht, steht für Kontinuität, Dynamik und Fortschritt. Und genau darum geht es bei der S. Dunkes Maschinenfabrik. Wo zerspant wird, Verzug durch Wärmebehandlung entsteht oder Bauteile durch eine Kollision gekrümmt sind, ist die Neufertigung oder das Vorhalten von „Aufmaß“ für weitere Fertigungsschritte notwendig. Hier bietet die Firma S. Dunkes Maschinenfabrik aus Kirchheim/T. (b. Stuttgart) in Ihrem Richtzentrum die passende Lösung an. Wer Probleme mit Wärmeverzug hat, Fertigungsspannungen aufgrund von Wärmebehandlung nicht vermeiden kann oder Bearbeitungszugaben senken möchte, ist im Lohn-Richtcenter bei der Firma S. Dunkes GmbH genau richtig. Im dortigen Richtcenter werden Achsabweichungen, Rund-/Geradheitsfehler mit manuellen, halb- und vollautomatischen Richtanlagen behoben.

 

Viele gute Gründe

Das Jahrzehntelange Know-how im Pressenbau macht sich die Firma S. Dunkes seit 2009 in einem eigenen „Richtcenter“ für seine Kunden zum Nutzen. Durch Wärmebehandlung, spangebende und umformende Bearbeitung an Rund-, Flach- und Profilmaterial können sich Werkstücke verziehen. Bei gekrümmten Bauteilen z. Bsp. nach einer Maschinenkollision von werthaltigen, insbesondere auch großen Bauteilen wie Wellen, Achsen und Zahnräder (s. Abb) ist der schnelle Service bei Dunkes prädestiniert. Innerhalb weniger Stunden können Bauteile im Eilverfahren gerichtet werden, berichtet Peter Breitenreicher, Geschäftsführer bei der Firma Abend Maschinenbau e. K aus Mannheim. Zitat: „Der Service und die Schnelligkeit bei der Dunkes helfen uns, unsere internen, oftmals sehr kurzen Lieferzeiten im Bereich Lohnfertigung einhalten zu können“. Nicht selten wartet das Fahrzeug bei Dunkes auf dem Hof und kann in wenigen Stunden das jeweilig gerichtete Bauteil wieder entgegen nehmen.“

 

Von Klein bis Groß

Angefangen von Maschinentyp DR2 mit 20 kN Richtkraft welche Pneumatisch betrieben ist, bis zur 8.000 kN Presse Typ HR 800 lassen sich bei DUNKES alle erdenklichen Bauteile richten. Im breiten Mittelfeld stehen Richtmaschinen zwischen 100 kN und 1.250 kN Richtkraft zur Verfügung. Diese können rotationssymmetrische Bauteile zwischen Spitzen aber auch auf Rollen aufnehmen. Diese Flexibilität ermöglicht es auf unterschiedlichste Kundenanforderungen reagieren zu können. Bei besonders anspruchsvollen Bauteilen werden Geradheiten -nicht selten bis unter ca. 0,02mm- auf eine Länge von 2.000mm realisiert. Durch verbesserte Messtechnik können nun erstmalig auch gerollte Gewindespindeln – auch mit sehr dünnen Querschnitten – bei S. Dunkes auf ca. 0,02mm/1500mm prozesssicher gerichtet werden. Dies ermöglicht es dem Kunden unter anderem die günstigere Alternative des Richtens gegenüber der des teureren Rundschleifens vor zu ziehen und somit die Stückkosten weiter zu senken. Diese Präzision als auch Schnelligkeit gehören bei S. Dunkes zur Selbstverständlichkeit und werden mit großer Leidenschaft täglich aufs Neue gelebt. Auf einer vollautomatischen Richtanlage Typ MRA-1,5 können bei Dunkes auch insbesondere sehr preiskritische kleine Bauteile bis zu einer Länge von 200mm gerichtet werden. Die Zuführung mit Robotertechnik macht hierbei diesen Prozess wirtschaftlich und planbar. Für das Richten von kubischen Querschnitten bietet Dunkes die klassische C-Ständer Presse mit adaptiver Schränkeinrichtung an. In sich verdrehte (tordierte) Bauteile werden auf diesen Anlagen in wenigen Arbeitsschritten zunächst auf Torsion und anschließend auf Geradheit gerichtet. Die dabei möglichen Messverfahren liegen wahlweise bei der „Lichtspaltprobe“ oder aber der fortschrittlichen berührungslosen Lasermesstechnik. Besonders sicherheits-oder ausfallkritische Teile wie z. Bsp. Antriebe-/Getriebewellen werden im Prozess durch Körperschall auf Riss Entstehung während dem Richtprozess überwacht. Durch die unzähligen und vielfältigen Richtaufgaben fließen die täglich gewonnenen Erfahrungen direkt in die Konstruktion und Entwicklung von Neumaschinen mit ein.“ Dies lässt uns nie still stehen“, betont Ralf Dunkes, Geschäftsführer bei der S. Dunkes Maschinenfabrik.

 

Neueste Entwicklung

Erst zur letzten Blechexpo Messe in Hannover brachte Dunkes seine neueste Entwicklung auf den Markt. Mit ihrer Servo-Kompaktachse hat Dunkes eine energieeffiziente, geräuscharme und zugleich präzise steuerbare Presse auf den Markt gebracht.

 

Die Firma Dunkes

Bei der S. Dunkes GmbH Maschinenfabrik werden seit über 55 Jahren hochwertige Pressen für den Maschinenbau, die Automobilindustrie sowie alle erdenklichen Bereiche der Umformtechnik produziert. Dabei hat sich die Firma S. Dunkes Maschinenfabrik ein erfahrenes Team, von der Entwicklung bis zur Endmontage aufgebaut um marktgerechte Maschinen und Anlagen zu vertreiben. Die Kunden beziehen von der automatisierten Großpresse bis zur kleinen Nietmaschine ein umfassendes und breit gestreutes Produktprogramm, hierbei steht die S. Dunkes Maschinenfabrik für Langlebigkeit, Effizienz und Bedienungsfreundlichkeit.

 

Ansprechpartner:

Herr Oliver Kuchelmeister
lohnfertigungping@dunkespong.de
Tel. +49 (07021) 7275-14
S. DUNKES GmbH
Maschinenfabrik
Industriegebiet Heimenwiesen
Postfach 11 44; Wiesach 26
73219 Kirchheim/T.; 73230 Kirchheim/T

Bild 1: Muster von Richtteilen (Pumpenwellen, Profile für Automatisierungstechnik)
Bild 2: Muster von Richtteilen (Nockenwellen, Rotoren, Extruderwelle, Getriebewelle, Spindeln, Keilwelle)